undefined Function "box_swo_paywall_counter".

Des Dicken bester Freund

Haustiere sind uns ähnlicher, als uns lieb ist. Zum Beispiel was ungesunde Ernährung angeht.

HAJO ZENKER |

Tiere zeigen ja erstaunlich häufig menschliche Eigenschaften. Zudem dann, wenn sie als Haustiere in unserer Nähe sind. So gilt bei den Menschen, dass gerade Männer beim Zusammensein besonders kalorienhaltige, sehr fette oder stark zuckerhaltige Nahrung zu sich nehmen und unnötige Bewegung vermeiden – wie man das in den kommenden Tagen der Fußball-WM wieder vermehrt wird beobachten können.

Und das machen uns unsere Hunde nach. Das zumindest hat eine Studie der Eötvös-Loránd-Universität in Budapest ergeben. Demnach verhalten sich dicke Hunde wie dicke Menschen. So lassen sich übergewichtige Hunde auch nicht mit viel Freundlichkeit dazu überreden, irgendeine dünne Suppe im Napf zu verspeisen. Stets wird das fette, kalorienhaltige Futter gewählt. Auch wenn man es noch so gut versteckt hat.

Die Nahrungsaufnahme maximieren, wird das genannt. Steht aber in einiger Entfernung ein Napf, von dem man nicht weiß, ob da überhaupt etwas drin ist, verzichtet ein dicker Hund lieber auf die unnötige Bewegung. Und chillt lieber. Das alles übrigens ganz unabhängig von der Hunderasse.

Wir sind also wirklich schlechte Vorbilder. Und sorgen dafür, dass der beste Freund des Menschen zunehmend von Diabetes, Arthritis und Herzerkrankungen geplagt wird. Wir sollten dringend an uns arbeiten. Dem Hund zuliebe.

Hajo Zenker

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

undefined Function "box_swo_tabellen_get_tabledata_by_leokuerzel".
Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr