undefined Function "box_swo_paywall_counter".

Dashcam-Urteil: Gefährliche Unklarheit

Aufnahmen von Autokameras sind künftig als Beweismittel zugelassen. Doch entscheidende Fragen bleiben offen - ein Fehler.

DOROTHEE TOREBKO |

Bilder von Mini-Kameras an der Windschutzscheibe dürfen vor Gericht als Beweismittel verwendet werden. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. Dieses Urteil ist verheerend, da es selbsternannten Sheriffs, die mit einer Dashcam auf die Jagd nach Verkehrssündern gehen, Tür und Tor öffnet.

Zwar dürfen Autofahrer nicht permanent aufnehmen, sondern nur dann, wenn ein Anlass gegeben ist. Das Problem dabei ist: Wer entscheidet, ab welchem Zeitpunkt die Kamera filmen darf? Dass das Gericht diese Frage nur sehr vage beantwortet, ist gefährlich. Juristen befürchten, dass das Urteil in einschlägigen Foren und Blogs falsch verstanden und interpretiert werden wird. Dies könnte dazu führen, dass Autofahrer wahllos filmen und diese Bilder verwenden, um Mitmenschen anzuzeigen.

Um diese Situationen zu vermeiden, bedarf es klarer Regeln. Zum Beispiel: Nur Gerichte können anordnen, dass Daten ausgelesen werden. Oder: Das System speichert Daten nur, wenn es eine Erschütterung und damit einen Unfall gibt. Erst wenn dies gesetzlich geregelt ist, wird der Überwachung durch andere ein Riegel vorgeschoben.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

undefined Function "box_swo_tabellen_get_tabledata_by_leokuerzel".
Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr