Politik

Die Polizei stand beim "Frauenmarsch" mit gepanzerten Einheiten zwischen den beiden Gruppen. Foto: Stefan Jaitner

Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet

Für Frauenrechte wollen sie demonstrieren - sagen sie. Der "Frauenmarsch zum Bundeskanzleramt" ist allerdings aus dem AfD-Umfeld organisiert worden und richtet sich vor allem gegen die "fatale Flüchtlingspolitik der Altparteien". mehr

Holocaust-Leugner Gerhard Ittner diskutiert auf dem Postplatz in Dresden mit Polizisten. Foto: Monika Skolimowska

Dresdner Polizei löst Neonazi-Kundgebung auf

Am Ende verliert der vorbestrafte Holocaust-Leugner Gerhard Ittner völlig die Beherrschung. Vor Gesinnungsgenossen prophezeit er in Dresden das Ende der BRD und droht Polizisten mit Vergeltung. mehr

Hat in Sachen der angeblichen Wahlbeeinflussung durch Russland den Hut auf: Der US-Sonderermittler Robert Mueller. Foto: Andrew Harnik/AP/Archiv

Trump-Berater: Russische Wahleinmischung jetzt unbestreitbar

Die US-Anklagen gegen Russen und russische Einrichtungen wegen Wahleinmischung schlagen hohe Wellen. Trumps Sicherheitsberater sieht nun unwiderlegbare Beweise für den gezielten Versuch einer Wahlmanipulation. Und was sagt sein Chef, der Präsident? mehr

Aus Sicherheitsgründen wurde auch Krankenhäuser evakuiert. Die Patienten mussten sich für einige Stunden im Freien aufhalten. Foto: Felix Marquez, AP

Bange Sekunden nach heftigem Erdbeben in Mexiko

Vielen Mexikanern steckt die Angst seit den schweren Beben im letzten Jahr noch in den Knochen - da zittert schon wieder die Erde. Diesmal kommen die Menschen wohl mit dem Schrecken davon. Beim Erkundungsflug des Innenministers kommt es aber zu einem Unglück mit 13 Toten. mehr

Feinstaubalarm in Stutgart, der deutschen Großstadt mit den höchsten Werten dieses Schadstoffs. Foto: Sebastian Gollnow

Polizei: Diesel-Fahrverbote nicht zu kontrollieren

Mögliche Diesel-Fahrverbote in deutschen Städten sind aus Sicht der Polizeigewerkschaften wegen fehlender Kontrolle nicht durchzusetzen. mehr

Kein Bedürfnis nach einem Joint: 68 Prozent geben an, Cannabis noch nie konsumiert zu haben. Foto: Oliver Berg

Umfrage: Zwei von drei Deutschen haben noch nie gekifft

Kiffen gilt bei vielen als vergleichsweise harmlos - denkt man. Eine Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der Bundesbürger das anders sieht. Doch in einer speziellen Frage sind sie sehr unentschlossen. mehr

War von 2007 bis 2012 französischer Präsident: Nicolas Sarkozy. Foto: Ian Langsdon, epa/Archiv

Hat Sarkozy Minister-Handys abhören lassen?

Hinter verschlossener Tür nimmt der Chef der französischen Republikaner kein Blatt vor den Mund - doch ein Mitschnitt kommt an die Öffentlichkeit. Darin ist von Abhöraktionen im Élyséepalast die Rede. Aber der Politiker sieht das ganz anders. mehr

Hat in Sachen der angeblichen Wahlbeeinflussung durch Russland den Hut auf: Der US-Sonderermittler Robert Mueller. Foto: Andrew Harnik/AP/Archiv

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Sensation in der Russland-Affäre: Was Trump eisern als "Erfindung" abtut, führt nun zu gleich 16 indizienbewehrten Anklagen seines eigenen Justizministeriums. Die Folgen können erheblich sein. mehr

SPD-Spitze startet Werbetour für Koalition mit Union

Die Umfragewerte sind mies, nun muss es für die SPD wenigstens mit der GroKo klappen. In Hamburg werben Andrea Nahles und der kommissarische Parteivorsitzende Scholz für den Koalitionsvertrag. mehr

Foto: swp

Diesel: Chance vertan

Experten der Regierung stellen das Verursacherprinzip auf den Kopf. Steuerzahler sollen für Nachrüstung der Diesel-Pkw zahlen. mehr

Schritte in Freiheit: Deniz Yücel (links) verlässt seine Wohnung in Istanbul. Kurz zuvor war er aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Der Journalist Deniz Yücel ist frei

Deniz Yücel ist frei. Zu welchem Preis ist nicht bekannt. Offiziell gab es keinen politischen Wink an das Gericht. mehr

Sex-Skandal um Helfer weitet sich aus

Helfer sind auf Vertrauen angewiesen. Experte Thomas Krüger warnt: Dieses sei durch die Sex-Skandale in Gefahr. mehr

Deniz Yücel nach über einem Jahr frei

Nach über einem Jahr wurde der „Welt“-Korrespondent Deniz Yücel aus der Untersuchungshaft entlassen. mehr

UIrich Becker

Yücel: Türkei handelt aus Kalkül

Keine Gnade der türkischen Richter, sondern politisches Kalkül hat zur Freilassung von Deniz Yücel geführt. Ein Kommentar. mehr

Der Koalitionsvertrag spiegelt das Alter von SPD- und Unionswählern wider, sagt Decker.

Politikforscher: „Junge Konkurrenz“

Nachwuchstalente können sich rasch zu Konkurrenten entwickeln, sagt der Bonner Politik-Professor Frank Decker. mehr

Altersdurchschnitt: 49,4 Jahre. Im Deutschen Bundestag (hier eine Aufnahme aus der vergangenen Legislatur) dominiert die ältere Generation.

Wenn Politik alt aussieht

Die Menschen sehnen sich nach unverbrauchten Gesichtern. Doch junge Politik-Talente werden oft nicht ernst genommen. mehr

16. Februar 2018

Panzerfahrzeuge in Rio de Janeiro: Ein Dekret sieht eine Intervention der brasilianischen Armee in Rio de Janeiro vor. Foto: Heriberto Araujo/NOTIMEX

Militär übernimmt Kontrolle in Rio de Janeiro

Bandenkämpfe, Schießereien, Raubüberfalle: Die Millionenmetropole Rio de Janeiro versinkt in Gewalt. Jetzt sollen Soldaten in der Olympiastadt von 2016 für Ordnung sorgen. Präsident Michel Temer spricht von einer Schlacht gegen das organisierte Verbrechen. mehr

Bundeskanzlerin Merkel und Großbritanniens Premierministerin May nehmen an einer gemeinsamen Pressekonferenz nach einem Gespräch im Kanzleramt teil. Foto: Maurizio Gambarini

May will in München über Zukunft zur EU reden

Europa wartet auf eine klare britische Linie beim Brexit - bisher vergeblich. Jetzt will Premierministerin May auf der Münchner Sicherheitskonferenz ihre Pläne für das künftige Verhältnis zur EU nach dem Brexit darlegen mehr

Bundeskanzlerin Merkel und der polnische Ministerpräsident Morawiecki nach ihrem Gespräch im Bundeskanzleramt. Foto: Kay Nietfeld

Noch viel zu tun in deutsch-polnischen Beziehungen

Es war ein Antrittsbesuch in schwierigen Zeiten. Der neue polnische Regierungschef und die Kanzlerin bemühen sich um Entkrampfung. Erledigt sind die Kontroversen damit allerdings nicht. Besonders die Pläne für eine neue Gaspipeline durch die Ostsee sorgen für Streit. mehr

André Poggenburg hatte Türken als "Kümmelhändler" und "Kameltreiber" bezeichnet. Foto: Peter Förster

Verfassungsschutz: Weiter keine Beobachtung der AfD

Nach einer rassistischen Aschermittwochsrede eines AfD-Landesvorsitzenden sieht der deutsche Inlandsgeheimdienst weiter keinen Anlass, die Partei zu beobachten. mehr

FDP-Chef Christian Lindner bietet der Union Unterstützung bei einer Minderheitsregierung an. Foto: Michael Kappeler

FDP-Chef Lindner würde Minderheitsregierung unterstützen

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat der Union angeboten, im Falle eines Scheiterns der großen Koalition eine Minderheitsregierung zu unterstützen. "Wir sind eine konstruktive und staatstragende Partei", sagte er dem Magazin "Focus". mehr

Urwahl: Nahles geht auf Parteilinke zu

Die designierte SPD-Chefin Andrea Nahles schließt eine Urwahl der Parteivorsitzenden für die Zukunft nicht aus. "Wir werden diskutieren und prüfen, wie wir unsere Mitglieder noch stärker beteiligen", sagte Nahles der "Augsburger Allgemeinen". mehr

Knappe Mehrheit will Gabriel als Außenminister behalten

Das wird der SPD zu denken geben: Rund die Hälfte der Deutschen möchte Sigmar Gabriel weiterhin im Außenministerium sehen. mehr

Bundeswehr-Soldaten auf dem Militärstützpunkt im litauischen Rukla. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Unionspolitiker fordern mehr Geld für die Streitkräfte

Die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr lässt zu wünschen übrig, das gibt selbst das Verteidigungsministerium zu. Jetzt rufen Unionspolitiker nach mehr Geld. Der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbandes schlägt derweil ironisch die Auflösung der Truppe vor. mehr

Der Virus "NotPetya" hatte zunächst Rechner in der Ukraine befallen, ehe er sich auf Geschäftspartner ukrainischer Firmen im europäischen, amerikanischen und asiatischen Ausland ausweitete. Foto: Monika Skolimowska/Illustration

Moskau steht nach "NotPetya"-Cyberattacke am Pranger

Ein Cyberangriff sorgte im Vorjahr für Schäden in Milliardenhöhe. London und Washington sind sich jetzt sicher: Das russische Militär steckt dahinter. Aus Moskau kommt, wenig überraschend, ein Dementi. mehr

Blick auf Japans größte Stadt: Hinter den Hochhäusern Tokios ist der Fujiama zu sehen. Foto: Maurizio Gambarini

Mehr als 470 Millionenstädte auf der Welt

München ist eine große Stadt? Im deutschen Vergleich mag das stimmen. Global gesehen eher nicht. Eine neue Datenbank listet mehr als 470 Millionenstädte, davon 32 mit über zehn Millionen Einwohnern. mehr

c

Linkes Lager in der Krise

Die deutsche Linke ist auf Orientierungssuche. Umfragen und viele Widersprüche deuten auf eine düstere Zukunft hin. mehr

Der frühere griechische Finanzminister Yanis Varoufakis.Foto:

Griechenland: Yanis Varoufakis gründet Partei

Finanzminister Yanis Varoufakis war die kontroverseste Figur der Griechenland-Krise: Jetzt gründet er eine Partei. mehr

Stefan Kegel, Autorenfoto

Deutschland und Türkei: Das Eis taut langsam

Die deutsche Strategie von Zuckerbrot und Peitsche gegenüber der Türkei scheint sich auszuzahlen. Allerdings nur langsam mehr

Hajo ZenkerFoto: Gerd Markert/MOZ

Apothekerstreit: Moderne Lösungen gefragt

Einen Arznei-Automaten zu verbieten, mag rechtens sein. Doch das Problem der Versorgung auf dem Land bleibt. mehr

undefined Function "box_swo_icony_flirttip".