undefined Function "box_swo_paywall_counter".

Gott suchen und Spuren erahnen

Ab dem 28. Januar stellt der Göppinger Künstler Hermann Rudolf Petersohn im Bad Uracher Stift aus. Bis zum 2. April sind im Rahmen der Ausstellung „Gott suchen und Spuren erahnen“, Objekte, Malereien und Hinterglasbilder zu sehen.

SWP |

Ab dem 28. Januar stellt der Göppinger Künstler Hermann Rudolf Petersohn im Bad Uracher Stift aus. Bis zum 2. April sind im Rahmen der Ausstellung „Gott suchen und Spuren erahnen“, Objekte, Malereien und Hinterglasbilder zu sehen.

Hermann Petersohn, 1953 in Mainz geboren, ist Künstler und Restaurator. Als solcher möchte er erhalten, das Alte bewahren, für die Nachwelt retten. Auf der anderen Seite ist er kreativ, möchte etwas verändern, sich mitteilen. In seinen Werken verarbeitet er gerne Blau, Weiß und Gold, deren Symbolgehalt auf das Göttliche verweist.

 Petersohn legt unterschiedliche Spuren in seiner Ausstellung: Sakrale Arbeiten finden ebenso ihren Platz wie die künstlerische Interpretation des 6000 Jahre alten Gilgamesch-Epos. Darüber hinaus sind auch spaßig-skurrile Bilder zu sehen, mit denen Petersohn von ihm verfasste Geschichten für Kinder illustriert hat.

Die Vernissage findet am Sonntag, 28. Januar, um 14 Uhr im Johannes-Brenz-Saal des Uracher Stifts statt. Pfarrerin Ute Bögel wird begrüßen,  Claudia Hermann wird in die Schau einführen. swp

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

undefined Function "box_swo_tabellen_get_tabledata_by_leokuerzel".
Zum Schluss

Warum man mit Energiesparlampen ...

Die modernen Glühlampen sind gut für die Umwelt, weil sie Energie sparen, aber schwierig zum Entsorgen.

Energiesparlampen schonen das Klima, weil sie viel weniger Strom verbrauchen als die alten Glühbirnen. Doch wenn sie zerbrechen, ist Vorsicht angesagt – vor allem, wenn sie Quecksilber enthalten. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr